Deutsche Waldtage 2018

Deutsche Waldtage 2018

Clusterkonferenz

Clusterkonferenz Forst & Holz

Ziele gemeinsam erreichen - Vielstimmigkeit als Chance!?

Donnerstag, 13. September 2018

Moderation:
Dr.-Ing. Andreas Schütte, Geschäftsführer Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR)
Begrüßung und Einführung
MinDir Clemens Neumann, Leiter Abteilung 5 im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Georg Schirmbeck, Sprecher der Plattform Forst & Holz
Impulsvortrag:
Netzwerke und Organisationssysteme wirksam managen – Erfolgsfaktoren
am Beispiel des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)

Andreas Klages, Hauptgeschäftsführer Landessportbund Hessen e. V., vormals DOSB
Charta für Holz 2.0 – konkret:
Ergebnisse der Arbeitsgruppe im Handlungsfeld „Cluster Forst & Holz“

Lars Schmidt, Vorsitzender der Charta-AG Cluster Forst & Holz

Workshop 1: Netzwerkmanagement im Cluster Forst & Holz – Instrumente, Tools

Impulsvortag Dr. Jürgen Bauer, stellv. Vorsitzender der Charta AG Cluster Forst & Holz
Moderation: Hella Stein, Sprecherin der Allianz Landesbeiräte Holz

Im Workshop wurden die ersten Ergebnisse und Empfehlungen der Charta AG Cluster Forst & Holz zur Verbesserung der bundesweiten Vernetzung und Zusammenarbeit zur Diskussion gestellt. Ausgehend von der Bewertung der Vorschläge sollten die Erwartungen der Branchenakteure auf Bund- und Länderebene ausgetauscht und konkrete Ansätze zur Umsetzung erarbeitet werden.

Workshop 2: Bildungsoffensive - Die Rolle der Netzwerke?

Impulsvortrag Lars Schmidt, Vorsitzender der Charta-AG Cluster Forst & Holz
Moderation: Dr. Rainer Joosten, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Der Workshop  widmete sich vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels und der Empfehlungen der Charta-AG den Fragen, inwieweit die Branche noch attraktiv für den Nachwuchs ist und wie die unterschiedlichen Akteure im Netzwerk Forst & Holz dem Fachkräftemangel durch attraktive und nachhaltige Informations- und Kommunikationsmaßnahmen begegnen können.

Workshop 3:

Fallbeispiele:

Bauen mit Holz - Chance für den kommunalen Klimaschutz?!
Ziele, Botschaften, Elemente einer gemeinsamen Kommunikationsstrategie

Netzwerk konkret –  Sporthallen nachhaltig bauen?!
Warum Holz? Welche Services/Informationsangebote bietet das Cluster?

Impulsvortrag Britta Sommer, Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) beim Deutschen Institut für Urbanistik (Difu)
Impulsvortrag Prof. Dr. Natalie Eßig, IAKS - Internationale Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen
Moderation: Winfried Manns, Kommunalvertreter Plattform Forst & Holz

Der Workshop "Fallbeispiele: Bauen mit Holz & Netzwerk konkret" beschäftigte sich - ausgehend von der  Verantwortung und den bestehenden Instrumenten der Kommunen beim Klimaschutz - mit den Potenzialen des Holzbaus. Im Mittelpunkt standen die Fragen, wie das Thema „Bauen mit Holz“ wirksam an kommunale Multiplikatoren herangetragen werden kann, welche Botschaften und Elemente für eine Kommunikationsstrategie relevant sind und welche erfolgreichen Ansätze hierfür bereits bestehen. Weiterhin stand der nachhaltige Sporthallenbau mit dem Baustoff Holz im Vordergrund.

Zusammenfassung der Ergebnisse und Empfehlungen der Workshops

Download Programm Clusterkonferenz

in Kooperation mit:

weiterer Partner:

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben